Compliance Verfahren

Cargodian über KYB-Compliance

Die Richtlinien „Know Your Customer“ oder „Know Your Client“ (beide KYC) oder „Know Your Business Partner“ (KYB) verlangen von uns, dass wir erhebliche Anstrengungen unternehmen, um die Identität, die Eignung und die Risiken überprüfen, die mit der Aufnahme und Aufrechterhaltung einer Geschäftsbeziehung mit einem potenziellen oder bestehenden Geschäftspartner verbunden sind. Zu den Verfahren von Cargodian gehören die Identifizierung des wirtschaftlich Berechtigten (Ultimate Beneficial Owner - UBO) und/oder der Geschäftsführung eines Geschäftspartners sowie die Überprüfung dieser Unternehmen und Personen anhand von Geldwäschebestimmungen, Sanktions- und Embargolisten, die Identifizierung politisch exponierter Personen und die Überprüfung auf Medienberichterstattung. Hierfür nutzt Cargodian sowohl die Dienste eines spezialisierten Dienstleisters als auch intern entwickelte Prozesse, die regelmäßig überprüft werden.

Cargodian über Trade Compliance

Die Trade-Compliance-Richtlinien bei Cargodian verlangen von uns, dass wir uns an die vielen globalen Vorschriften halten, die Handelsaktivitäten und den Import und Export von Produkten weltweit betreffen. Das bedeutet die Einhaltung Deutscher und EU-Export-, Handels-, Dual-Use- und anderer relevanter Vorschriften, da Cargodian ein in Deutschland registriertes Unternehmen ist und somit deutschem und europäischem Recht unterliegt.

Cargodian über Geschäftsethik

Cargodian unterstützt nicht den Handel mit den folgenden Produkten: lebende Tiere, Fisch und Meeresfrüchte, Mineralöle und abgeleitete Produkte, pharmazeutische Produkte, Sprengstoffe, Edelsteine und Metalle, Waffen und Munition sowie Kunst und Antiquitäten.